Was ist die adhäsive Restauration?
„Adhäsiv“ bedeutet, dass über spezielle Klebesysteme der Zahn vorbehandelt wird um eine durchgehende chemische Bindung zwischen Zahnsubstanz und Füllungsmaterial entsteht. Dies erhöht die Lebensdauer der Füllungen erheblich, da eine Spaltbildung zwischen Füllung und Zahn verhindert wird. Größter Vorteil dieser Art von Füllungsversorgung ist neben dem ästhetischen Aspekt die Schonung gesunder Zahnsubstanz, da aufgrund der Verbundklebung keine mechanischen Retentionsflächen geschaffen werden müssen.

Die Behandlung im Einzelnen:Die Kunststoff-Füllungen (Komposites) werden  in der Mehrschicht-Technik eingebracht – dieses Verfahren verspricht die beste Haltbarkeit.
Zuerst werden die Wände rund um den Defekt (Kavität) im Zahn leicht angeätzt. Dadurch wird die Zahnfläche etwas aufgeraut. Die spätere Füllung hält somit besser. Dann wird ein Haftvermittler aufgetragen (siehe Text oben), der für eine feste Verbindung zwischen dem Komposite und dem Zahn sorgt. In dieser ganzen Zeit darf kein Speichel in das Behandlungsfeld eindringen. 
Das Komposite wird jetzt in dünnen Schichten aufgetragen und Schicht für Schicht unter Licht gehärtet.
Zum Schluss werden die Füllung und der Übergang noch einmal glattpoliert. 
Die Technik ist zwar mit hohem Aufwand verbunden, bringt jedoch bei fachgerechter Anwendung die besten Ergebnisse im Bereich metallfreien Füllungen.

Die Vorteile:

Zahnfarbene Ästhetik

Quecksilberfreie Versorgung

Minimale Schmelzpräparation (minimalinvasiv)