Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung

Die Prophylaxebehandlung wird bei uns nur durch eine speziell ausgebildete Zahnmedizinische Fachangestellte durchgeführt
Am Anfang der Behandlung steht eine umfangreiche Untersuchung und Beratung zum Erkrankungsrisiko und zur Mundhygiene. Darauf folgt eine gründliche Reinigung der Zähne, der Füllungen und Kronenränder sowie der erreichbaren Wurzeloberflächen.
Dabei werden harte und weiche Zahnbeläge wie Zahnstein, Nikotin- und Rotweinbeläge sowie andere Verfärbungen mit speziellen Pasten und Geräten entfernt.
Zusätzlich werden die  Zahnzwischenräume falls nötig mit feinen Sandpapierstreifen gereinigt.


Bei hartnäckigen Verfärbungen kann eine Reinigung mit einem Pulverstrahlgerät erfolgen. Es wird hierbei ein Gemisch aus Wasser, Luft und Salzen mit Hochdruck auf den Zahn gesprüht. Damit der Zahnschmelz nicht beschädigt wird, muss sehr vorsichtig agiert werden! Anschließend werden die Zähne poliert. Das Polieren soll der Neuansiedlung von Belägen vorbeugen, indem es raue Stellen an den Zähnen glättet. Neben den Zähnen selbst können auch Übergänge von Füllungen oder Ansatzstellen von Zahnersatz geglättet werden.
Zum Schluss werden die Zähne mit einem hochwertigen Gel oder Lack fluoridiert.
Fluorid hemmt den Verlust von Mineralien aus dem Zahnschmelz. Auf diese Weise wird er widerstandsfähiger gegen Säureangriffe. Das Fluoridieren dient damit in erster Linie der Kariesprophylaxe und der Reduzierung der Schmerzempfindlichkeit bei freiliegenden Zahnhälsen.

Eine professionelle Zahnreinigung hat auch einen kosmetischen Effekt.
Durch die Entfernung von Zahnstein, Belägen und Verfärbungen durch Nikotin, Rotwein, Kaffee oder schwarzen Tee, werden die Zähne sehr sauber und glatt und wirken dadurch heller und gepflegter.

 

-Bleaching

Das Bleichen verfärbter vitaler Zähne ist entweder in der Praxis (office bleaching) oder zu Hause (home bleaching) möglich. Bei beiden Verfahren müssen vor dem eigentlichen Bleichen die Zähne gründlich durch eine professionelle Zahnreinigung vorbehandelt werden.
Das Zahnfleisch sollte sich  in einem gesunden Zustand befinden. Sollten in den Zähnen schon zahnfarbene Füllungen vorhanden sein, so werden diese nicht mitgebleicht. Eine Erneuerung dieser Füllungen ist nach dem Bleaching wegen der Ästhetik meist nötig.

Bleaching in der Praxis
Der Zahnarzt bringt ein konzentriertes Aufhellungsmittel unter Schutz der Umgebung direkt auf den Zahn und aktiviert es mit Licht. Das Bleichmittel sollte auf keinen Fall mit dem Zahnfleisch in Kontakt kommen, da sonst schwere Schäden auftreten können. Deshalb ist eine Kontrolle und Überwachung durch den Zahnarzt unabdingbar. Da in der Zahnarztpraxis stärkere Konzentrationen angewendet werden, kann das Bleaching je nach Farbsituation in einer Sitzung erfolgen.

Nach Abschluss der Behandlung erfolgt eine Härtung des aufgehellten Zahnschmelzes mit Fluoriden 

Home bleaching
Zuerst wird ein Abdruck genommen und eine Kunststoffschiene im Labor für den Patienten angefertigt.
Nach der Unterweisung durch den Zahnarzt in der Praxis bekommt der Patient die zum Bleachen erforderlichen Materialien mit nach Hause. Dort muss er täglich die Schiene mit Bleichgel befüllen und eine bestimmte Zeit tragen.
Die Anwendungszeit beträgt zwei bis drei Wochen.

Back